parallelwelt, zum abstellen

16. April 2013

unsre liebe
tristans liebe!
dein und mein
isoldes liebe!

richard wagner, tristan und isolde

als ob sie ein objekt wäre, diese liebe (die liebe, ja, das leben überhaupt!), damit man sie in ein etui legen könnte und das stellte man sich dann in ein regal, so einen liebestabernakel. dann könnte der liebe nichts mehr passieren.
sehr praktisch (immer praktisch, was zum wo hinstellen haben), aber nicht sehr praktikabel, leider (gottes, sagen manche); oder eher doch zum glück (gottseidank, s. m.).