orfon – auffallend

4. August 2009

mesner fiel in kirchengewölbe
orfon, 1.8.2009

schauet nicht hinauf!
(biblisch überliefert)

oder stellen sie sich einmal ins schiff einer schönen hohen gotischen kathedrale und versuchen sie, nicht abzuheben. am schlimmsten undalso am gefährlichsten aber sind durchbrochene turmhelme, etwa der von freiburg im breisgau, das ist ein regelrechter inversbrunnen, und man darf nur in den offenen raum unter der freien turmspitze, wenn man sich mit gewichtern zumindest des halben eigengewichts um die knöchel und am gürtel fixiert, außerdem musst du dich mit karabinern in die bereitgestellten drahtseile einhängen. trotzdem fallen immer wieder menschen hinauf, und weil der turm offen ist, wird bis heute keine genaue statistik geführt, kann ja auch gar nicht geführt werden, da die opfer (menschenopfer, da haben wirs!) nie gefunden werden, speziell vierzig tage nach ostern ist hochsaison. zeit wirds, dass – nicht zuletzt aus diesem prekären grunde – endlich fangnetze installiert werden!