in memoriam Klaus Johns (1950 – 2004)

22. Oktober 2004

Gestern haben mir ognat das erste Mal meinen tetigi tactum. ognatango vorgespielt, und ich war voller Freude unterwegs zu meinem Auftritt in Krems. Wie ich beim Umsteigen in Heiligenstadt Beat Furrer getroffen habe, hat er mir die traurige Mitteilung gemacht, dass der große Tangoaficionado Klaus Johns im 55. Lebensjahr verstorben ist. In seiner Tangavan Latin Band hatte auch ich Ende der 80er Jahre das Vergnügen, mit zu musizieren. Der Tango und die Musikwelt verlieren in diesem in Graz gestrandeten Hamburger einen großartigen, umfassend gebildeten Musiker und Menschen.
Ihm sei meine verdichtete Tangostudie zur Erinnnerung gewidmet.