Freitag, 20. bis Montag, 30. Jänner 2023

20. Januar 2023
Mütter-Oberleitner-Laber : Trio 90YA

Gerhard Laber, perc. (*1946) – Ewald Oberleitner, b (*1937) – Bertl Mütter, tb (*1965)

(Das Bild hat Michael Atteneder am 29. April 2022 in Fels am Wagram kurzerhand mit meinem Mobiltelephon gemacht.)

Trio 90YA1 – TTT 01232

Freitag, 20.1.2023, 20.00 – Steyr, Akku3
Samstag, 21.1.2023, 20.00 – Ulrichsberg, Jazzatelier

Mittwoch, 25.1.2023, 20.00 – Graz, Stockwerk
Donnerstag, 26.1.2023, 20.30 – Wien, Porgy & Bess
Freitag, 27.1.2023, 20.00 – Salzburg, Jazzit
Samstag, 28.1.2023, 20.30 – Innsbruck, Treibhaus
Sonntag, 29.1.2023, 11.00 – St. Johann i.T., Alte Gerberei
Montag, 30.1.2023, 20.00 – Klagenfurt, Villa For Forest

Das sind an allen Orten die ersten Spielstätten, und das bei minimalem Engagementwiderstand. Der Ténor, wenn ich das rückgemeldet habe, lautete, ziemlich gleichlautend, in etwa so: »Naja, da bürgt doch jeder Name für Qualität.«


Kurz erzählt: Im Jahr 1991 haben wir ein paarmal miteinander gespielt; ich war damals 26 Jahre alt, die beiden Kollegen zusammen 100. Im Oktober 2021 hat mich Andreas Felber in einem Radiointerview mit Archivaufnahmen aus Linz konfrontiert. Das bedingte die umgehende Neubegründung, mittlerweile waren wir 216. Im April 2022 haben wir uns zur Radiosession im Funkhaus getroffen, diese wurde im Sommer gesendet. Jetzt kommt die Tour: Was für eine Freude!

Das der Würde des Alters angemessene Retro-Logo ist von Michael Atteneder

Das Trio 90YA jetzt zu engagieren ist übrigens, es muss gesagt werden, eine veritable Okkasion, denn ewig wird’s die Band leider nicht geben können, halten wir doch 2023 strenggenommen bereits bei 96YA!

Es wird mir ganz angst um die Welt, wenn ich an die Ewigkeit denk’.
Ewig, das ist ewig! Das sieht Er ein.
Nun ist es aber wieder nicht ewig, sondern ein Augenblick, ja, ein Augenblick!

Georg Büchner (adapt. Alban Berg): Wozzeck (1. Akt, 1. Szene)

Bis zum Eintritt der – sich bitte noch lange hinziehenden! – Ewigkeit gilt: Es ist kein großer Aufwand, uns zusammenzubringen, wir brauchen auch kein extra Equipment. Und, das ist das allerwichtigste, die Musik, die zwischen uns entsteht, verfügt indertat über einen besonderen Zauber.

  1. Trio 90 Years After
  2. The Trio Tour
  3. kindly supported by Atteneder Grafik Design