privatarchiv, inwendig

16. Oktober 2009

jedesmal der äußerst großgewachsne ältere herr mit dem von hrdlicka gehauenen dichandgesicht (samt -nase), völlig neugierig ist er dem neuen aufgeschlossen und interessiert, ein kundiger gast im konzert, wie man ihn sich nur wünschen kann. merkwürdig, dass man ihn nur bei konzerten mit freiem eintritt finden kann, dabei ist er ganz sicher kein vernissagenjausner, weil es in der alten schmiede keinen ausschank gibt, nicht einmal nägel haben sie zum kauen.
jedenfalls ist es berührend erfreulich ihn zu sehen. und er kann sich ganz genau an jedes konzert erinnern, jedes einzelne, ganz genau.